Als Anfänger laufen – so startest du durch

Als Anfänger laufen – so startest du durch

Als Anfänger laufen – Warum du am besten noch heute damit anfängst

und für immer ein Läufer wirst. Jeder fängt einmal an. Auch die besten Läufer unter uns. Und da du gerade diese Zeilen liest, gehe ich davon aus, dass du gern Laufen gehen würdest. Das ist großartig. Es gibt meiner Meinung nach kaum einen besseren Sport. Wenn du dafür Beweise brauchst, lies dir meine 16 Gründe fürs Laufen durch. Als  Anfänger laufen und das ganz einfach, davon handelt der folgende Beitrag.

Bist du bereits schon gelaufen und irgendwie hat das Durchhalten nicht geklappt? Oder ist der Laufsport absolutes Neuland für dich? Egal, wo du stehst, du kannst immer und sofort mit dem Laufen beginnen.

Warum du es bisher noch nicht getan hast, ist die Frage? Möchtest du vorher wissen, was du alles brauchst? Ich verrate dir schon mal soviel – Du brauchst nicht viel. Das meiste besitzt du vielleicht schon.
Oder hast du Angst, etwas falsch zu machen? Gehörst du zu den Menschen, die sich vorab erst einmal umfassend informieren wollen? Dagegen ist ja gar nichts einzuwenden. Wenn du es nicht übertreibst. Mit dem Lesen, Überlegen, Informieren. Wir sind zum Laufen gemacht. So einfach ist es. Punkt.

Der beste Zeitpunkt, um mit dem Laufen zu beginnen

ist jetzt. Du könntest jetzt einfach starten. Hast du ein paar Turnschuhe zu Hause. Die meisten Menschen besitzen zumindest ein paar alte Sneaker. Und hast du eine bequeme Hose, ein altes T-Shirt und jetzt im Winter einen leichten Pullover oder eine Jacke.

Mehr brauchst du nicht. Nicht für deinen ersten Lauf. Du ziehst deine Klamotten an und steckst den Wohnungsschlüssel ein. Falls du nicht alleine wohnst, sagst du noch kurz Bescheid: “In einer halben Stunde bin ich zurück”. Und dann suchst du dir eine ruhige Strecke. Hier kommt es natürlich darauf an, wo du wohnst. Wenn du ein Stadtkind bist, ist ein Park sicher der beste Platz. In ruhigen Wohngegenden kannst du aber auch sehr gut auf dem Gehweg laufen.

Als Landbewohner wird sich diese Frage wahrscheinlich gar nicht stellen, da kannst du überall laufen. Ist es dir am Anfang peinlich (Es besteht kein Grund, nicht einer) und du dich einfach lieber unbeobachtet fühlst, dann spaziere ein Stück und starte dann.

Als Anfänger laufen und dabei ganz einfach beginnen

Jetzt fängst du an. Ganz locker und langsam. Gehe ein paar schnelle Schritte und dann verfalle in einen lockeren Laufschritt. Nicht wirklich schneller als ein zügiges Gehtempo. Wenn du außer Atem kommst, gehe ein Stück. Versuche dabei aber sehr schnell zu gehen. Wenn dein Atem wieder ruhiger fließt, beginnst du erneut mit einem lockeren Laufschritt.

Widerstehe der Versuchung, schneller zu laufen. Heute geht es nur ums Anfangen. Gerade läufst du. Und du bist draußen an der frischen Luft. Du bist heute die beste, weil du dich überwunden hast.

Wechsle diese Lauf-und Geh-Abschnitte ungefähr 20 Minuten ab. Falls das lockere Laufen zu anstrengend für dich ist, dann walkst du eben. Das heißt, du winkelst deine Arme etwas an und gehst im zügigsten Tempo, dass dir möglich ist. Es spielt wirklich keine Rolle, ob du mehr gehst als läufst. Es zählt nur, dass du es tust.

Machen ist besser als warten.

Nach den 20 Minuten reckst und streckst du dich. Lass die Arme kreisen, mach ein paar Übungen, an die du dich aus dem Sportunterricht erinnern kannst. Und klopf dir anschließend auf die Schultern:

“Ich war heute das erste Mal Laufen. Yeah!”

Mehr ist es es nicht. Für heute warst du toll und großartig. Dein neues Leben als Läuferin kann beginnen.

Als Anfänger laufen – so viele Fragen

Damit dir dieses Leben am Anfang etwas leichter fällt, starte ich nächste Woche mit einer kleinen Serie zum Thema: Laufen für Anfänger. Ich werde dabei auf die wichtigsten Fragen eingehen, die dir als Anfänger durch den Kopf gehen.

Zu folgenden Themen und Fragen werde ich dir von meinen Erfahrungen aus über 20 Jahren Laufen berichten:

  1. Das erste Mal Laufen gehen – Was du brauchst und wie du es konkret angehst. Ich werde dabei auf deine möglichen Sorgen und Gedanken eingehen. Und diese hoffentlich aus dem Weg räumen.

  2. Die ersten sechs Wochen als Laufeinsteiger – wie du lernst, dran zu bleiben. Ich werde dir einen ersten Laufplan an die Hand geben, mit dem du sage und schreibe deine ersten 6 Wochen als Laufanfänger schaffst.

  3. Wie du Laufen zu deiner Gewohnheit machst und dadurch für immer zu einer Läuferin wirst. Hier wird es spannend. Ich verrate dir, warum diese erste Zeit in deinem Läuferleben so wichtig ist und welche Mechanismen dafür sorgen, dass Laufen gehen von jetzt an zu dir gehört.

  4. Wie oft solltest du als Anfängerin laufen? Was ist die beste Tageszeit fürs Training. Welche Schuhe und welche Ausrüstung brauche ich? Diese und viele andere Fragen werde ich dir beantworten. Versprochen.

  5. Trainieren nach Plan oder frei nach Lust und Laune – was ist besser? Je nach Ziel gibt es verschiedene Antworten. Sei gespannt, was für dich die vielleicht beste Variante ist.

Was dich als Laufanfänger noch so bewegt

  1. Ich bin etwas schwerer, kann ich überhaupt laufen gehen? Das fragen sich sicher einige Laufanfänger. Da es hier keine einfache Antwort gibt, widme ich dem Thema einen eigenen Beitrag.

  2. Ich bin  xx Jahre alt, kann ich jetzt noch mit Laufen anfangen? Fragst du dich das wirklich? Ich werde dir zeigen, warum sich diese Frage niemals wieder in deinen Kopf schleichen sollte.

  3. Was esse ich vor dem Lauf und was danach? Auf welche Dinge sollte ich allgemein in meiner Ernährung als Läufer beachten? Essen ist immer ein spannendes Thema, über das man stundenlang quatschen könnte.

  4. Was muss ich beachten, damit ich gesund bleibe? Klingt erstmal komisch, aber es gibt schon so einige Dinge die man falsch machen kann. Damit du Fit und gesund bleibst (oder wirst), schreibe ich zu diesem spannenden Thema.

  5. Ich habe gar keine Zeit, würde aber gern etwas Sport machen. Was kann ich tun? Keine Zeit ist ein ganz häufiges Argument, wenn es darum geht, (k)ein Läufer zu werden. Ich will hier mal ganz allgemein etwas zum Thema Zeit und im speziellen zum Thema Zeit für sich und die eigene Gesundheit schreiben.

  6. Welche Jahreszeit eignet sich am besten für den Start ins Läuferleben? Die kurze Antwort: Jede Jahreszeit. Die ausführliche, die vor allem die Vorteile der verschiedenen Jahreszeiten zeigt, kommt in diesem Beitrag.

Denkst du also schon länger darüber nach, mit dem Laufen zu beginnen und hast es aber immer wieder auf den nächstenTag, die nächste Woche, den nächsten Monat verschoben? Oder ist es immer wieder (nur) ein guter Vorsatz fürs neue Jahr geworden? Dann bleibe dran und erfahre im nächsten Beitrag wird im Detail, wie du es schaffst, endlich zu starten. Sei gespannt und such schon mal deine Turnschuhe…

Schreibe einen Kommentar