You are currently viewing 12 von 12 im April 2022 – Eine Läuferin auf Abwegen
  • Lesedauer:8 min Lesezeit
  • Beitrag zuletzt geändert am:13. April 2022
  • Beitrags-Autor:

Heute ist der 12.April und deshalb gibt es wieder ein 12 von 12 von mir. Das heißt, ich zeige dir hier meinen ganz normalen Tag. Aber diesmal ist er gar nicht so normal, sondern ganz besonders. Wir sind auf einer Wanderreise auf Mallorca. Und es ist eine der schönsten Reisen, die ich bisher erlebt habe. Wenn dir mehr nach Alltag ist: Auf Draußen nur Kännchen gibt es noch mehr 12 von 12.

Ich bin glücklich. Wir haben das erste Mal eine geführte Wanderreise gebucht. Dabei war ich wirklich skeptisch.

Oh je, wer weiß, was da für Leute mitfahren. Und dann dieses Gruppending. Das kann doch schnell richtig nervig werden.

Und ist es nicht besser, sich alleine durchzuschlagen? Ich brauch doch keinen Wanderführer!!!

Aber weißt du was? Es ist super. Unsere Reiseleiterin Marion kennt die besten Wanderwege. Und wir können entspannt hinterherlaufen. Kein Verlaufen mehr.

Und auch keine Diskussionen, wo der richtige Weg langführt. Oder ob man hier gefahrlos hoch kommt.

Einfach laufen und genießen.

Wer früh aufsteht hat mehr vom Tag

Auf diese Berge geht es heute

Selbst im Urlaub bin ich früh wach und geh raus.

Ich liebe es, wenn alles noch leise ist. Und die Natur allmählich erwacht. Unser Hotel liegt direkt an einem Naturschutzgebiet. So viele Vögel zwitschern schon beizeiten. Und die Hähne aus den Dörfern ringsum machen den Wecker überflüssig.

Ich drehe eine Runde um unser Hotel, lausche und schau auch noch schnell am Meer vorbei. Heute soll es warm werden aber wolkig. Ich bin gespannt, was das beim Wandern bedeutet.

Frühstück gibt Kraft für den Tag

Viel Gemüse und Ei – schmeckt und hält lange satt

Mh, lecker. Das Buffet im Hotel ist wirklich super. Es gibt reichlich Gemüse, warm und kalt. Obst, Käse, Joghurt und frische Brötchen. Da muss ich aufpassen, nicht zu viel zu essen.

Picknick zusammensuchen im Supermarkt

Die Wandergruppe stürmt den Supermarkt in Alcudia

Bevor es richtig losgeht, werden die Vorräte aufgestockt. Ich kann mich mal wieder schwer entscheiden. Gesund, lecker und frisch will ich es haben. In 5 Minuten Zeitlimit keine leichte Aufgabe.

Tempo, der Bus fährt gleich

Gemach, gemach – wir haben noch 3 Minuten

Wir sind mal wieder etwas spät dran. An wem liegt es wieder? Na klar, an mir. Aber eigentlich schaffe ich es immer noch rechtzeitig. Aber mein Mann ist gern 10 Minuten eher da – unüberbrückbare Unterschiede.

Da muss ich jetzt durch

Schmal und steil – da muss ich jetzt durch

Wir sind jetzt schon ein Weilchen unterwegs. Da müssen wir durch und danach geht es steil bergab. Hat unsere Wanderführerin gesagt. Ich hoffe, ich schaffe das schwindelfrei.

Diesmal keine Stullen

Sonst gibt es immer Stullen zum Wandern. Im Supermarkt gab es aber nur Kekse oder belegte Brötchen mit Wurst. Nix für Vegetarier. Aber da ich eh gut gefrühstückt habe, wollte ich es einmal anders probieren. Mandeln, ein Apfel und eine Parikaschote – das ging prima und hat bis abends gereicht.

Kleine Pflanzenkunde für Wanderer

Das mallorcinische Alpenveilchen

Das ist das Alpenveilchen von Mallorca. Ich hätte das gar nicht entdeckt, so klein ist das. Das gefällt mir auf unserer Reise auch – ich erfahre ganz nebenbei viel Neues.

Bilder für die Seele

Was für Aussichten

Wandern auf Mallorca ist wunderschön und macht riesig Spaß.

Wandern heißt Neues entdecken

Geheime Wege wandern

Vor allem, weil wir Wege gehen, die wir ohne unsere Wanderleiterin nie gegangen wären. Manche hätten wir nie gefunden. Und auf den anderen hätten wir uns gestritten. Denn jeder weiß ja immer besser, wo der richtige Weg lang geht.

Nach dem Tunnel die Überraschung

Nach dem Tunnel das Meer

Was für ein Moment. Nach den letzten anstrengenden Kilometern wartet nach dem Tunnel das Mittelmeer.

Endlich angekommen – Beine schwer, Herz leicht

Geschafft, aber glücklich

Heute reicht es mit wandern. Ein Königreich für einen Cappuccino.

Abends ein Absacker?

Einsam auf der Bühne

Jetzt weiß ich, warum es Absacker heißt. Ich schaffe 3 Songs, dann kann ich nicht mehr. Ich sacke ins Sofa der Bar. Ich muss ins Bett. Aber eins geht mir so durch den Kopf.

Es ist nicht leicht, sein Brot zu verdienen. Die Künstler:in kämpft alleine vor ein paar Urlaubern, singt und macht ihre Show.

Willst du wissen, wie es nächste Woche bei uns läuft?

Dann melde dich doch gleich bei meinem Newsletter an. Natürlich kostenlos. Dann verpasst du keinen Bericht mehr. Und bekommst frische Ideen für deinen langen Lauf in deine Mailbox.

Schreibe einen Kommentar